Massageöl sollte generell ein gutes und gleitfähiges Basisöl sein, das möglichst aus kalt gepressten Pflanzenteilen gewonnen wurde. Neben Mandelöl, Weizenkeimöl, Hanföl oder Traubenkernöl eignet sich auch Erdnussöl für die Massage.

Da Erdnussöl extrem langsam einzieht, ist eine besonders lange Gleitfähigkeit des Öls bei der Massage gewährleistet. Die Massage hilft dabei, dass das Erdnussöl auch tiefe Hautschichten erreicht und so der Haut Feuchtigkeit verleiht. Das in Erdnussöl enthaltene Vitamin E pflegt dabei die Haut und regt die Zellerneuerung an. Die Haltbarkeit beträgt bei sachgerechter Aufbewahrung (dunkel, kühl und luftdicht) rund 24 Monate.


Sparsam im Verbrauch, herausragend in der Wirkung

Erdnussöl ist besonders sparsam im Verbrauch. Das liegt daran, dass die Viskosität ausgesprochen gut ist. Zwei Tropfen Erdnussöl lassen sich über einer Fläche von gut 1.000 cm² Haut verteilen. Das helle Erdnussöl entwickelt kaum einen eigenen Geruch. Deshalb ist es gerade in der professionellen Anwendung als Massageöl gut geeignet. Auch im Zusammenspiel mit ätherischen Aromastoffen ist es empfehlenswert. Unter Zusatz von Aromaölen lässt sich eine beliebige Duftnote erzeugen.

Steht das Erdnussöl nicht im lichtgeschützten Schrank, ist insbesondere auf die Unterbringung in einer dunklen Glasflasche zu achten. Das Braunglas verhindert, dass das Erdnussöl aufgrund zu intensiver Lichteinstrahlung Schaden nimmt. Zuviel Licht fördert den Zersetzungsprozess und lässt Schlieren im Öl entstehen. Riecht das Öl ranzig, ist es verdorben und sollte nicht weiter verwendet werden.

Fandler Erdnussöl, 1er Pack (1 x 100 ml)
1 Bewertungen
Fandler Erdnussöl, 1er Pack (1 x 100 ml)
  • kaltgepresst
  • Erstpressung mit Stempelpressen
  • ungefiltert, naturrein
  • ohne Zusatzstoffe, nicht raffiniert

Hinweis: Aktualisierung am 17.07.2018 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben.

Hohe Gleitfähigkeit erleichtert die Massage

Die Gleiteigenschaften von Erdnussöl sind optimal. Es zieht extrem langsam in die Haut ein und ist auch deshalb ein Massageöl erster Wahl. Wird es pur und ohne weitere Zusatzstoffe verwendet, wirkt es durchblutungfördernd. Außerdem wird es vorbeugend gegen Rheuma eingesetzt. Im Rahmen einer intensiven und professionellen Massage löst es Verspannungen und sorgt für geschmeidige, flexible Haut.

Massagegriffe lassen sich aufgrund dessen ideal ausführen und auch bei einer langwierigen Komplettmassage des Körpers leidet die Haut nicht unter Rötungen oder Reibungsschmerzen. Der hohe Fettanteil sorgt zudem für einen ausgesprochen hohen Hautschutz und verhindert übermäßigen Feuchtigkeitsverlust.

Nach der Massage Ölreste am besten nur abtupfen

Nach der Massage mit Erdnussöl sollte der Patient einige Zeit abwarten, bis das Naturprodukt in die Haut eingezogen ist. Wem das zu lange dauert, der tupft die überschüssigen Ölreste ab, bevor er seine Kleidung überzieht. Zum vollständigen Entfernen des schützenden Erdnussölmantels muss die Haut sorgfältig mit Seife gewaschen werden. Die Seife ist in der Lage, das Öl rückstandsfrei zu entfernen, sodass auf den Textilien keine unschönen Flecken entstehen. Gelangt trotz aller Sorgfalt Erdnussöl auf die Kleidung, lässt sich das Produkt in der Waschmaschine reinigen.

Fandler Erdnussöl, 1er Pack (1 x 100 ml)
1 Bewertungen
Fandler Erdnussöl, 1er Pack (1 x 100 ml)
  • kaltgepresst
  • Erstpressung mit Stempelpressen
  • ungefiltert, naturrein
  • ohne Zusatzstoffe, nicht raffiniert

Hinweis: Aktualisierung am 17.07.2018 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben.

Hinweis: